Ausstellungsangebote

 Kochana im Wintergarten 2


                                                                                                                                                                                                                            

                  1. Stories without End ist für Museen geeignet.
                 
Die Ausstellung  ist das Ergebnis eines jahrelangen Prozesses.
                  Sie enthält vorwiegend Arbeiten, die thematisch durch Auslandsreisen
                  angeregt wurden. Und sie wollen Erzählcharakter  haben.
 
                  Für
Nebenräume im Museum ist eine Kombination mit
                 
Gardens of Paradise- möglich. Diese Ausstellung ist ein Farbenspiel mit neu
                  entwickelter Technik. Inspiriert durch Musik von Rolf Lovland, Norwegen
                  entstanden zehn Entwürfe. Den Paradiesgarten wollte ich so mit meiner Kunst
                  darstellen.
Begleitend zu den Bildern werden Bewegungsmelder eingesetzt zur
                  Beschallung mit
Geräuschen und ausgewählter Musik. Der Traum vom    
                  Paradies
erscheint in allen Weltreligionen - Christentum, Judentum,  
                  Buddhismus, Islam -

                 
2
. Visionen zwischen Himmel und Erde
                  konzipierte Wanderausstellung mit großformatigen
                  Bildern. In ihnen wird Zeitgeschichte aufgearbeitet beeinflusst durch
                  die Theologie von Schleiermacher, Bonhoeffer und Sölle, sowie die Philosophie
                  von Aristoteles, bis zu Nietzsche, Fichte und Schelling. Die Ausstellung eignet
                  sich vor allem für Kirchenräume und Kulturhallen.
In den Gottesdiensten   
                  verbinden sich  Bild, Musik und Wort zu einer Einheit, die die Gemeinde     
                  einbezieht.
Geeignet ist die Ausstellung für Schulklassen und Konfirmanden-
                  gruppen, aber ebenso für Gruppen Erwachsenenbildung und für Senioren.     

                                                                                                

Besucher

 

                                                  Zurück zur Homepage                   Besuch im Atelier                             Kontakt